Archiv

trans

10. Dezember 2014

Sendetermin
„Polizeiruf 110: Hexenjagd“

Am Sonntag, 14. Dezember 2014, zeigt Das Erste um 20.15 Uhr den „Polizeiruf 110: Hexenjagd“ des Rundfunk Berlin-Brandenburg mit Maria Simon und Horst Krause. In ihrem neuen Fall, einer Produktion der REAL FILM Berlin GmbH, müssen die "Polizeiruf 110"-Ermittler aus Brandenburg, Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause, den Sprengstoffanschlag in einer Schule aufklären und tauchen dabei tief in den deutschen Schulalltag ein.

Kurz vor den Sommerferien und den MSA-Prüfungen der 10. Klassen explodiert eine Rohrbombe im Zimmer der Direktorin des Gymnasiums in Bad Saarow am Scharmützelsee. Verletzt wird die junge Referendarin Josephine Mayfeldt. Schnell vermuten Kriminalkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause, dass der Mordanschlag die Falsche traf. Es liegt nahe, dass vielmehr die bei Schülern, Eltern und selbst bei Kollegen äußerst umstrittene Direktorin Bärbel Strasser im Visier des Attentäters stand. Nachdem sich zuerst zwei Schüler der 10. Klasse verdächtig gemacht haben, geraten auch Eltern und Lehrer unter Verdacht. Fast jeder hat Streit mit der unbeliebten Direktorin und somit auch ein Motiv. Währenddessen kämpft die unter Schock stehende Referendarin im Krankenhaus mit ihren Erinnerungen an die Explosion.

Neben Maria Simon und Horst Krause spielen in weiteren Rollen Corinna Kirchhoff, Kim Schnitzer, Annika Kuhl, Anselm Bresgott, Ludwig Simon, Rainer Sellien, Franz Rogowski, , Hildegard Schroedter, Hans-Uwe Bauer, Fritz Roth, Andreas Pietschmann u.a.

Der "Polizeiruf 110: Hexenjagd“ ist eine Produktion der REAL FILM Berlin GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg für Das Erste. Regie: Angelina Maccarone. Buch: Kristin Derfler und Angelina Maccarone. Kamera: Florian Foest. Szenenbild: K.D. Gruber, Kostümbild: Anne-Gret Oehme. Schnitt: Bettina Böhler. Musik: Jakob Hansonis und Markus Böhm. Produktionsleitung: Hartmut Damberg. Herstellungsleitung: Günther Russ. Produzentin: Heike Streich. Redaktion: Daria Moheb Zandi (rbb).

Pressekontakt: REAL FILM Berlin GmbH, Alisa Höhle, Am Studio 20, 12489 Berlin, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail presse@realfilm-berlin.de