Archiv

trans

17. Oktober 2017

Kurzfilmreihe „Kleine Sünden“ in München und Ismaning abgedreht

Mit einem hochkarätigen Cast hat Heimatkanal seine erste fiktionale Eigenproduktion „Kleine Sünden“ in München und Ismaning abgedreht. Neben Friedrich von Thun und Max von Thun in den wiederkehrenden Rollen von Priester und Kaplan, treten u.a. Veronica Ferres, Heiner Lauterbach, Senta Berger, Robert Stadlober und Mavie Hörbiger als Sünder auf, die die Nerven der Geistlichen im Beichtstuhl humorvoll auf die Probe stellen.

In 14 Episoden à fünf bis zehn Minuten werden die Geschichten von insgesamt elf fiktiven Sünderinnen und Sündern erzählt. So verfällt Heiner Lauterbach in seiner Rolle gemeinsam mit Friedrich von Thun in einen süßen Rausch und Kinostar Senta Berger kann nicht fassen, dass der Priester keinen ihrer Filme kennt. Kaplan Max von Thun wiederum traut seinen Ohren nicht, als er von der kleinen Yolanda Schlagintweit erfährt, was sie mit ihrer Nachbarin angestellt hat und wundert sich über Gerit Kling als Schauspielerin, die sich über die Männerdomäne Fernsehen echauffiert. Außerdem mit dabei sind Veronica Ferres, Robert Stadlober, Mavie Hörbiger, Mirko Lang, Monika Baumgartner, Stephan Zinner und Marie Theres Kroetz-Relin als reumütige Missetäter, die eigentlich nur nach einer Bestätigung suchen, dass sie Unschuldslämmer sind.

Die Kurzfilmreihe entstand in Kooperation mit Sky Deutschland. Die Regie der von Friday Film GmbH und REAL FILM Berlin GmbH koproduzierten Serie führte Johann Buchholz, der schon für „Paare“ verantwortlich zeichnete. Realisiert haben die Serie Johann Buchholz und Nina Peters, New Media-Produzentin der Studio Hamburg Produktion Gruppe. Die Herstellungsleitung übernahm Marcus Kreuz, als Förderer tritt das Medienboard Berlin-Brandenburg auf.

Heimatkanal zeigt „Kleine Sünden“ ab dem 15. Januar 2018 immer montags um 21:45 Uhr als TV-Premiere.

Über Heimatkanal:

Heimatlich, emotional und heiter: Heimatkanal garantiert ein Wiedersehen mit den großen Stars des deutschen Films und Unterhaltung für die ganze Familie. Klassische wie moderne Heimatfilme, aufwändige Eventfilmproduktionen, beliebte Action- und Familienserien sowie populäre Heimattheater sorgen für großen Fernsehspaß. Exklusive Star-Interviews, Kabarett vom Feinsten sowie Unterhaltungssendungen mit volkstümlicher Musik runden das Programm ab. Der digitale Pay-TV-Sender, der von der Mainstream Media AG betrieben wird, ist in Deutschland und Österreich via Kabel und Satellit über die beiden Sky Basispakete (Starter & Entertainment) zu empfangen. In der Schweiz steht der Sender über Teleclub und upc zur Verfügung.

Pressekontakt: REAL FILM Berlin GmbH, Alexa Rothmund, Köthener Straße 3, 10963 Berlin, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail presse@realfilm-berlin.de